Unser Corona-Blog: Neuigkeiten von uns & der Fachwelt

Liebe Mitmenschen, Liebe Kunden!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gehen bei uns viele Anfragen zu unseren Kursen etc. ein. Wir möchten Ihnen mit diesem Beitrag einen Überblick über aktuelle Entwicklungen bei Strober&Partner geben.

07.09.2020: Aktuell finden alle geplanten Kurse statt.  

Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert.

Hier geht´schnell zu den aktuellen News: Übergangsregelungen | Entfallende Kurse | Ersatztermine| Inhouse-Kurse | Unsere Öffnungszeiten

Übergangsregelungen für IHK-Lehrgänge

Deutschland: Straßen- (ADR) und Schienenverkehr (RID)

Übergangsreglungen im Bezug des Coronavirus Stand: 30.03.2020      
ZeitraumGültig bisAuflagenVerlängerungQuelle
ADR
Absatz 8.2.2.8.2
(ADR-Schulungsbescheinigung)
01.03 2020 - 01.11.2020 endet30.11.2020Lehrgang bis 01.12.2020Verlängerung ab Ablaufdatum um 5 JahreM 324
Unterabschnitt 1.8.3.7 (Schulungsnachweise für Gb)01.03 2020 - 01.11.2020 endet30.11.2020Test bis 01.12.2020Verlängerung ab Ablaufdatum um 5 JahreM 324
Absätzen 6.8.2.4.2, 6.8.2.4.3, 6.8.3.4.6,
6.8.3.4.12, dem Unterabschnitt 6.9.5.2 und Abschnitt 6.10.4 in Übereinstimmung mit 9.1.3.4
01.03.2020 - 01.08.2020 endet30.08.2020technische Untersuchung bis 01. 09.2020Verlängerung der Bescheinigung (9.1.3.4) Beginnt mit letztem Tag des AblaufsM 325
Prüfung von Druckgefäßen für die Beförderung von Gasen der Klasse 2Hier Bitte in der Quelle selbst nachlesen,
da sich der Text nicht in dieser Tabelle wiedergeben lässt
M 326
Absätzen 6.7.2.19.2, 6.7.3.15.2, 6.7.4.14.2,
und 6.7.5.12.2
(ortsbewegliche Tanks, MEGC)
01.03.2020 - 01.08.2020 endet31.08.2020Prüfung vor 01.09.2020Beförderungspapier mit Eintrag „BEFÖRDERUNG VEREINBART GEMÄSS
Abschnitt 1.5.1 ADR (M 327)“
M 327
ADN
Unterabschnitt 8.2.2.8 (Bescheinigung bes. Kenntnisse)01.03 2020 - 01.12.2020 endet31.12.2020Lehrgang bis 01.01.2021Verlängerung um 5 JahreM 025
Absatzes 1.8.3.16.1 (Schulungsnachweise für Gb)01.03 2020 - 01.11.2020 endet30.11.2020Test bis 01.12.2020Verlängerung ab Ablaufdatum um 5 JahreM 025
RID
Absatzes 1.8.3.16.1 (Schulungsnachweise für Gb)01.03 2020 - 01.11.2020 endet30.11.2020Test bis 01.12.2020Verlängerung ab Ablaufdatum um 5 JahreRID 1/2020
Absätzen 6.8.2.4.2, 6.8.2.4.3, 6.8.3.4.6,
6.8.3.4.12, dem Unterabschnitt 6.9.5.2 und
dem Abschnitt 6.10.4
01.03.2020 - 01.08.2020 endet30.08.2020Prüfung bis 01. 09.2020Kennzeichnung muss den Vorschriften des Absatzes
6.8.2.5.1 oder 6.8.3.5.10 entsprechen
RID 2/2020
Prüfung von Druckgefäßen für die Beförderung von Gasen der Klasse 2Hier Bitte in der Quelle selbst nachlesen,
da sich der Text nicht in dieser Tabelle wiedergeben lässt
RID 3/2020
Absätzen 6.7.2.19.2, 6.7.3.15.2, 6.7.4.14.2,
und 6.7.5.12.2
(ortsbewegliche Tanks, MEGC)
01.03.2020 - 01.08.2020 endet31.08.2020Prüfung vor 01.09.2020Beförderungspapier mit Eintrag „BEFÖRDERUNG VEREINBART GEMÄSS
Abschnitt 1.5.1 ADR (M 327)“
RID 4/2020
Vielen Dank für die Zusammenstellung und die freundliche Genehmigung (www.gefahrgut-duennebier.de)

Deutschland: Seeverkehr (IMDG) – Meldung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur vom 31.03.2020:

„Verlängerung der Geltungsdauer von Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte im Seeverkehr

Nach Abstimmung mit den obersten Verkehrsbehörden der Länder und dem DIHK gebe ich Folgendes bekannt:
Soweit Gefahrgutbeauftragte im Seeverkehr im Besitz von Schulungsbescheinigungen nach der Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) sind, wird auf die Verfolgung eines Verstoßes nach § 8 Absatz 6 und § 9 Absatz 2 Nummer 1 GbV als Ordnungswidrigkeit nach § 10 Nummer 1 Buchstabe d GbV (§ 47 Absatz 1 des OWiG) verzichtet, wenn der Schulungsnachweis zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 endet und dessen Inhaber vor dem 1. Dezember 2020 eine Prüfung nach § 6 Absatz 4 GbV bestanden hat.“

Österreich: BMK-Erlass vom 25.03.2020

BMK-Erlass

Übergangsregelungen für den Luftverkehr

Deutschland: Luftverkehr (IATA) – Meldung vom LBA

Übergangsregelung LBA

+++UPDATE+++

Das LBA hat ein „Rundschreiben zur Wiederkehrenden Schulung für Gefahrgutpersonal nach NFL 2-436-18 in Verbindung mit den Technischen Anweisungen für die sichere Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr der internationalen Zivilluftfahrtbehörde ICAO“ herausgegeben.

Darin gewährt das LBA eine Ausnahme zu:

„a. NFL 2-436-18 Kapitel 1.1 für die wiederkehrende Schulung.
b. Technischen Anweisungen für die sichere Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (ICAO Dokument 9284), insbesondere: i. Teil 1, Kapitel 4, § 4.2.3.

Diese Ausnahme gilt für die wiederkehrende Schulung von Personal, das am Transport gefährlicher Güter im Luftverkehr beteiligt ist und das gemäß den technischen Anweisungen für die sichere Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr (ICAO Dokument 9284) entsprechend den Anforderungen seiner Tätigkeit geschult sein muss.

Die Gültigkeit der Zertifikate wird für 4 Monate bzw. bis zum Ablauf dieser Ausnahme verlängert, je nachdem, welches Datum zuerst eintritt, wobei das ursprüngliche Ablaufdatum als Grundlage für die Ausstellung der Zertifikate bestehen bleibt. Beispiel: Training gültig bis 31.03.2020, Verlängerung bis 31.07.2020, Gültigkeit des Trainings bis 31.03.2022. (…)“

Bedingung für die Ausnahme:

„Arbeitgeber sollen sicherstellen, dass IhreArbeitnehmer eineanderweitige Schulung / Information erhalten, um die verlängerte Gültigkeit der verschiedenen Schulungselemente der Technischen Anweisungen für die sichere Beförderung gefährlicher Güter im Luftverkehr(ICAO Doc 9284), soweit anwendbar, auszugleichen.Dies kann z.B. durch Briefe/Informationsblätter/Bulletin/CBT/Video geschehen.“

Diese Ausnahme tritt ab 01. April in Kraft. Gültig ist sie zunächst bis 31.07.2020.

+++ UPDATE – 29.04.2020 +++

Wir haben dazu viele Kundenanfragen bekommen und beim LBA nachgefragt, was genau getan werden muss, damit man der Anforderung gerecht wird.

Sie können die Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen, wenn Sie sich über die aktuellen Änderungen informieren. Wir haben dazu im Dezember 2019 ein Webinar aufgezeichnet. Für 59,-€ netto können Sie das Video anschauen und Ihr Zertifikat bis Ende Juli verlängern. Alternativ empfehlen wir unsere Kurse im virtuellen Klassenzimmer zu besuchen – dann haben Sie die Verlängerung gleich hinter Ihnen.

+++ UPDATE – 08.05.2020 +++

Zulassung für digitale Wiederholerschulungen (Refresher) durch das LBA

Wir haben am 08.05.2020 eine Zulassung für digitale Refresher vom LBA erhalten.
Weitere Infos dazu lesen Sie hier.

+++UPDATE – 04.08.2020+++

Das Luftfahrtbundesamt hat die Verlängerungsfrist für Zertifikate um weitere vier Monate, von 01.08.2020 bis 30.11.2020 ausgedehnt. Damit dürfen Zertifikatsinhaber, deren Nachweis z. B. Ende August ausläuft (unter gewissen Voraussetzungen) bis Ende Dezember einen Wiederholerkurs besuchen. Den genauen Wortlaut der LBA-Meldung finden Sie hier.

+++UPDATE – 07.09.2020+++

Wir möchten die Ausnahmeregelung des LBAs nochmal kurz mit Beispielen erklären, da wir niemanden verunsichern wollen. Zertifikate, die am 30. Juni 2020 ausgelaufen sind, müssen bis spätestens 31. Oktober 2020 aufgefrischt werden. Auf dem Zertifikat wird als Ablaufdatum dann Juni 2022 sowie ein kurzer Vermerk zur Ausnahmeregelung eingetragen. Zertifikate, die am 31. Oktober 2020 auslaufen, müssen bis 28. Februar 2021 verlängert werden – es wird als Ablaufdatum Oktober 2022 eingetragen. Zertifikate, die am 31. Dezember 2020 auslaufen sind bisher NICHT von der Ausnahmeregelung betroffen und müssen bis 31.12.2020 verlängert werden.

Österreich: BMK-Erlass vom 25.03.2020

BMK-Erlass

+++ UPDATE – 23.04.2020 +++ Zulassung für digitale Schulungen im Luftverkehr durch die Austro Conrol (Österreich)

Wir haben am 23.04.2020 eine Zulassung erhalten.
Weitere Infos dazu lesen Sie hier.

Offenes Präsenztraining – stornierte Termine

Derzeit gibt es keine Coronabedingten Absagen. Sie können sich zu allen Kursen anmelden. Wir freuen uns auf Sie.

Offenes (Präsenz-)Training – Ersatztermine

Wir freuen uns Ihnen die ersten Ersatztermine, auch für unsere Präsenzveranstaltungen, mitteilen zu können. Dazu haben wir für Mühldorf ein gut durchdachtes Hygienekonzept ausgearbeitet und vorgelegt, so dass wir mit einer Sondererlaubnis wieder erste Schulungen anbieten dürfen. Wir bitten Sie – wenn möglich – zu den Kurstagen eine Mund-Nasenschutzmaske mitzubringen:

Akutell arbeiten wir mit nach unserem aktuell veröffentlichtem Kursprogramm.

Weitere Ersatz-Kurse ergänzen wir hier immer sofort nach Bestätigung von Hotel und Trainer. Für Fragen stehen wir gerne per Mail oder telefonisch (08631-1607-0) zur Verfügung.

Präsenz- und Digitaltraining – Inhouse

Gerne finden wir mit Ihnen eine einvernehmliche Lösung für die Durchführung / Verschiebung / Stornierung bereits gebuchter Veranstaltungen.
Je nach Entwicklung der aktuellen Situation werden wir entsprechend reagieren.

Unser Alternativangebot
Alternativ können wir Ihnen die Inhouse-Trainings über unseren Webinarkanal auch digital z.B. für Ihre Mitarbeiter im Home-Office oder an Ihrem Arbeitsplatz anbieten.
Durch diese Möglichkeit können wir die vereinbarten Termine einhalten und unsere Trainer können Ihre Mitarbeiter live ohne Ansteckungsrisiko unterweisen.

Wir haben mit dieser Methode bereits sehr gute Erfahrungen gesammelt und klären gerne mit Ihnen die technischen Voraussetzungen.

Auf dieser Seite können Sie sich schon einen Eindruck über dieses Angebot verschaffen:
>> Inhouse-Trainings: Digital

UPDATE: Auch Luftverkehr-Schulungen ab sofort Online möglich:
Viele unserer geplanten Inhouse-Kurse vermitteln den Transport von Gefahrgut im Luftverkehr. Wir dürfen hier alle Refesherschulungen (Deutschland und Österreich) und Grundschulungen (Österreich) auch online durchführen. Dazu haben wir sowohl vom Luftfahrtbundesamt als auch Austro Control (Österreich) die offizielle Genehmigung bekommen.

Wir sind für Sie da: Unsere Öffnungszeiten

Wir sind nach wie vor für Sie erreichbar!
Unsere Telefonnummer 08631/1607-0 ist nach wie vor zu unseren gewöhnlichen Öffnungszeiten besetzt.
Zusätzlich erreichen Sie uns auch zu den u.a. Zeiten unter der Rufnummer: 0160-7472110

Bitte beachten Sie, dass es zu Wartezeiten kommen kann, da wir aktuell aufgrund der Infektionsgefahr mit einem wechselnden Schichtsystem arbeiten. Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage per Telefon bitten wir Sie uns per E-Mail (info@strober-partner.de) zu kontaktieren. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Kontakt setzen.

Montag09:00–12:00, 13:00–17:00
Dienstag09:00–12:00, 13:00–17:00
Mittwoch09:00–12:00, 13:00–17:00
Donnerstag09:00–12:00, 13:00–17:00
Freitag09:00–12:00
SamstagGeschlossen
SonntagGeschlossen

Bleiben Sie gesund!