Grundlehrgang für Beauftragte Personen für die Verkehrsträger: Straße (ADR) und Schiene (RID)

Das erwartet Sie im Kurs

Beauftragte Personen tragen die Verantwortung für die korrekte Umsetzung der Gefahrgutvorschriften. In diesem Lehrgang lernen beauftragte Personen nicht nur, ihre Pflichten richtig zu erfüllen, sondern lernen auch die Folgen von Gefahrgutverstößen kennen.
Bitte beachten Sie: Sie befinden sich hier bei den Präsenzschulungen. Für die Verkehrsträger Straße/Schiene bieten wir auch virtuelle Schulungen an. Mit Klick auf den Button kommen Sie zu allen virtuellen Schulungen.

Zur Veranstaltung


Ihre Ansprechpartner

Marie-Theres Seidl
Telefon: +49 (0) 8631 1607-0
E-Mail: m.seidl@strober-partner.de
Petra Schottenloher
Telefon: +49 (0) 8631 1607-0
E-Mail: p.schottenloher@strober-partner.de

Wählen Sie Ihren Kurstermin

Alle Kurstermine ausklappen

Alle Kurstermine einklappen

Zitat zum Kurs

Ihr seid ein super Team. Auch wenn der Unterricht mal schwieriger wird, bietet ihr Abwechslung um uns wieder zu motivieren. Danke für die angenehme Schulung.
Manuela Burghart
|
Airbus Defence and Space GmbH
Das gesamte Team ist ausnahmslos Klasse! Toll!
Duro Markovic
|
Roche Diagnostik GmbH
Man lernt, ohne zu merken, dass man den ganzen Tag Vieles lernt. Alles perfekt
Berit Hennig-Busch
|
Hexcel Composites GmbH
Einmal Strober…immer Strober ! Super Kurse, tolle Trainer und eine sehr angenehme Atmosphäre.
Juliane Richter
|
Beiersdorf AG

Informationen zum Kurs

Alles auf einen Blick

Alles einklappen

Beauftrage und sonstige an der Beförderung beteiligte Personen, die für den Versand von Gefahrgütern auf der Straße oder mit der Eisenbahn verantwortlich oder beauftragt sind.

Es gibt keine Voraussetzung für diesen Kurs. Erfahrungen im Gefahrgutumschlag sind wünschenswert.

Präsenzkurse:

Kursdauer:
4 Tage

Kurszeiten:

Tag 1:
08:30 -12.00 Uhr
13:00 -17:45 Uhr

Tag 2:
08:30 -12.00 Uhr
13:00 -17:45 Uhr

Tag 3:
08:30 -12.00 Uhr
13:00 -17:45 Uhr

Tag 4:
08:30 -12.00 Uhr
13:00 -17:45 Uhr

Als beauftragte Person ist keine Prüfung am Ende des Seminars erforderlich. Wenn Sie nach dem Lehrgang zum Gefahrgutbeauftragten bestellt werden sollen, benötigen Sie die IHK-Prüfung für Gefahrgutbeauftragte. In dem Fall melden Sie sich bitte zum Grundlehrgang für Gefahrgutbeauftragte Straße/Schiene an.

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach 1.3 ADR/RID.

Unser Ziel ist es, dass sich unsere Teilnehmer nach dem Kurs selbstständig im Berufsalltag zu helfen wissen. Damit dies gelingt ist es wichtig, dass im Kurs an praxisrelevanten Fragestellungen gearbeitet wird. Konkret heißt das, dass Sie als Teilnehmer aktiv in den Unterricht eingebunden werden: Was Sie selbst tun, bleibt länger im Kopf hängen. Unsere Trainer sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird und Sie die Themen durch verschiedene Methoden erlernen, wie z.B. Präsentation, Teilnehmerreferat, Partner-und Gruppenarbeit und Übung der prüfungsrelevanten Fragen.

- Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter
- Gefahrgutbeauftragtenverordnung
- Verkehrsübergreifende Rechtsvorschriften und Bekanntmachungsquellen
- Verfolgung und Ahndung bei Verstößen gegen Gefahrguttransportvorschriften
- Allgemeine Maßnahmen zur Risikoverhütung und Sicherheitsmaßnahmen
- Gefährliche Güter/Gefahrenklassen
- Erforderliche Unterlagen
- Gefahrzettel
- Verpackungsanforderungen
- Anforderungen an Tanks/Container
- Anforderungen an Fahrzeuge
- Durchführung der Beförderung

Beauftragte Personen tragen die Verantwortung für die korrekte Umsetzung der Gefahrgutvorschriften. Deshalb schreibt der Gesetzgeber vor, dass dieser Personenkreis entsprechend ihrer Aufgaben zu schulen ist.

Kursliteratur

Kursliteratur
ADR|RID 2021 (DE)
X