Klassifizieren von Gefahrgut: Relevante Vorschriften richtig interpretieren

Das erwartet Sie im Kurs

In dem 3-tägigen Praxis-Training Schulung "Klassifizierung" bekommen Sie einen tiefen Einblick über den Zusammenhang der relevanten Gefahrstoff- & Gefahrgutvorschriften und welchen Einfluss sie auf die Klassifizierung Ihrer Gefahrgüter haben. Die richtige Einstufung der Gefahrgüter ist das A&O für sichere Transporte, denn alle nachgelagerten Prozesse bauen auf Ihre Einstufung auf. Dieses Training vermittelt Ihnen die Fähigkeiten die Klassifizierung gesetzteskonform umzusetzen.

Nach dem Training werden Sie u.a. folgende Fragen im Schlaf beantworten können:
- Was ist der Unterschied zwischen GHS und Gefahrgut?
- Wie arbeiten Sie mit Sicherheitsdatenblättern?
- Wo und wie kommen Sie bei Onlinerecherchen schnell zu verwertbaren Ergebnissen?
- Welche Parameter der Klassifizierung gibt es, wie sind zu verstehen und wie können Sie sich sicher einsetzen?

Da der Kurs in einem Workshopformat aufgebaut ist, aden Sie ein Ihre Beispiele mitzubringen. So können wir mit Ihnen gemeinsam Ihrer kniffligen Fälle lösen.

Ihr Ansprechpartner

Marie-Theres Seidl
Telefon: +49 (0) 8631 1607-0
E-Mail: m.seidl@strober-partner.de

Wählen Sie Ihren Kurstermin

Alle Kurstermine ausklappen

Alle Kurstermine einklappen

21.03.2022 - 23.03.2022
1075.00 € zzgl. ges. MwSt.
29.08.2022 - 31.08.2022
1075.00 € zzgl. ges. MwSt.
28.11.2022 - 30.11.2022
1075.00 € zzgl. ges. MwSt.

Zitat zum Kurs

Strober &Partner kann ich nur weiterempfehlen. Kompetentes Personal in aller Hinsicht, sehr freundlich und hilfsbereit. Es macht immer Spaß eure Schulung zu besuchen.
|
Man fühlt sich wie zu Hause.
Günter Lang
|
Sehr kompetente Trainer, tolle Räumlichkeiten,… so macht "lernen" Spaß!! Gerne wieder!!
Michael Breer
|

Informationen zum Kurs

Alles auf einen Blick

Alles einklappen

Dieses Seminar richtet sich an alle Personen, die Gefahrgüter richtig einstufen müssen.

Rein formal müssen Sie keine Voraussetzungen erfüllen, um an diesem Kurs teilnehmen zu können.

Kursdauer:
3 Tage

Kurszeiten:

Tag 1:
09:00 -12.00 Uhr
13:00 -17:00 Uhr

Tag 2:
09:00 -12.00 Uhr
13:00 -17:00 Uhr

Tag 3:
09:00 -12.00 Uhr
13:00 -17:00 Uhr

In diesem Kurs findet keine Prüfung statt.

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung zum Kurs.

Unser Ziel ist es, dass sich unsere Teilnehmer nach dem Kurs selbstständig im Berufsalltag zu helfen wissen. Damit dies gelingt ist es wichtig, dass im Kurs an praxisrelevanten Fragestellungen gearbeitet wird.
Konkret heißt das, dass Sie als Teilnehmer aktiv in den Unterricht eingebunden werden: Was Sie selbst tun, bleibt länger im Kopf hängen. Unsere Trainer sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird und Sie die Themen durch verschiedene Methoden erlernen, wie z.B. Präsentation, Teilnehmerreferat, Partner-und Gruppenarbeit und praktische Übung.

Gerne besprechen wir im Kurs auch von Ihnen vorab eingereichte Problemfälle. Diese werden vom Trainer für die Schulung aufbereitet vor Ort gemeinsam gelöst und besprochen.

- Übersicht der einzelnen Klassen
- Internationale Zusammenhänge der Gefahrgutvorschriften - Grundlagen der Klassifizierung der verschiedenen Verkehrsträger
- Einstufungskriterien für die einzelnen Klassen, insbesondere der Klassen 3, 6.1, 8 und 9
- Auswirkungen von GHS auf die Transportklassifizierung
- Klassifizierung von Mustern, Proben, Testsätzen und Abfällen
- Umgang mit freigestellten und begrenzten Mengen
- Fallbeispiele und Übungen,Überprüfung von Lieferantensicherheitsdatenblättern, die Sie gerne zur Schulung mitbringen können

Dieses Training kann mit weiteren Kursen kombiniert werden! Sparen Sie dabei bares Geld und Zeit für die Anreise.

X