PK 1 ohne Klasse 7 (radioaktive Stoffe) Refresher für Versender im Luftverkehr (IATA/ICAO)

Das erwartet Sie im Kurs

In diesem Training frischen Sie Ihr Wissen auf, wie Sie Gefahrgüter aller Art, ausgenommen der radioaktiven Güter (Klasse 7), rechtskonform versenden. Dazu gehören die richtige Klassifizierung, Identifizierung, Markierung, Kennzeichnung und Dokumentation. Nach bestandener Prüfung verlängert sich Ihr Zertifikat, das Sie zum Versand im Luftverkehr berechtigt um zwei Jahre.

Ihr Ansprechpartner

Axel Hackner
Telefon: 08631/1607-0
E-Mail: a.hackner@strober-partner.de

Wählen Sie Ihren Kurstermin

Alle Kurstermine ausklappen

Alle Kurstermine einklappen

Zitat zum Kurs

Ich komme gerne zu Strober & Partner, da hier lernen in einem guten Umfeld stattfindet. Es wird darauf geachtet jeden mitzunehmen, Vorkentnisse werden gut berücksichtigt, die Inhalte sind gut aufbereitet und Kursunterlagen von hoher Qualität. Ich würde Strober & Partner immer weiterempfehlen.
Christian Sauer
|
Evonik Logistics Services
Abwechslung, Ambiente, Kommunikation, Strober und Partner geht immer neue Wege und setzt Trends. Ich kann jedem nur empfehlen, diese besondere Lernstätte zu besuchen.
Gaston Schremmer
|
Framatome GmbH

Informationen zum Kurs

Alles auf einen Blick

Alles einklappen

Für alle Versender, die Versandaufgaben im Betrieb ausüben, Versanddokumente ausstellen bzw. unterschreiben oder Gefahrgüter für den Luftverkehr klassifizieren ohne dabei mit radioaktiven Stoffen (Klasse 7) in Verbindung kommen, ist dieser Lehrgang verpflichtend. Voraussetzung ist dabei ein gültiges Vorzertifikat.

Für diesen Kurs müssen Sie mindestens im Besitz eines gültigen Zertifikats der Personalkategorie 1 ohne Klasse 7 sein. Höherwertige, gültige Zertifikate (zum Beispiel Personalkategorie 1 mit Klasse 7 oder Personalkategorie 6) sind auch möglich. Wir empfehlen Ihnen diesen Auffrischungskurs nur dann zu wählen, wenn Sie in der Zwischenzeit auch in Ihrem Alltag mit Gefahrgut zu tun hatten. Wenn nicht, sollten Sie einen Grundkurs wählen.

Dieser Kurs dauert 2,5 Tage. Am dritten Tag findet am Vormittag die Prüfung statt.

Der Kurs endet mit einer LBA-anerkannten Prüfung. Mit der Anmeldung zum Kurs sind Sie automatisch auch zur Prüfung angemeldet.

Nach erfolgreichem Abschlusstest sind Sie weiterhin berechtigt, alle Gefahrenklassen, mit Ausnahme von radioaktiven Stoffen (Klasse 7) zu versenden. Sie erhalten ein Zertifikat für die Personalkategorien 1 und 2, das vom Luftfahrtbundesamt anerkannt ist und eine Gültigkeit von zwei Jahren hat. Bei Teilnehmern, die ihr Zertifikat maximal drei Monate (~ 90 Tage) vor Ablauf verlängern, wird das neue Zertifikat für zwei Jahre ab Ablaufdatum des Alten verlängert.

Unser Ziel ist es, dass sich unsere Teilnehmer nach dem Kurs selbstständig im Berufsalltag zu helfen wissen. Damit dies gelingt ist es wichtig, dass im Kurs an praxisrelevanten Fragestellungen gearbeitet wird. Konkret heißt das, dass Sie als Teilnehmer aktiv in den Unterricht eingebunden werden: Was Sie selbst tun, bleibt länger im Kopf hängen. Unsere Trainer sorgen dafür, dass es nicht langweilig wird und sie die Themen durch verschiedene Methoden erlernen.

- Allgemeine Philosophie
- Begrenzungen
- Allgemeine Anforderungen für Versender
- Klassifizierung (ohne Klasse 7)
- Gefahrgutliste
- Allgemeine Verpackungsanforderungen
- Verpackungsvorschriften
- Markierung und Kennzeichnung
- Versendererklärung und andere Dokumente
- Erkennung von nicht deklariertem Gefahrgut
- Bestimmungen für Passagiere u. Besatzungen
- Verfahren bei Notfällen

Damit Sie Gefahrgut im Luftverkehr versenden dürfen, benötigen Sie ein Zertifikat der Personalkategorie 1. Unsere Kurse sind vom Luftfahrtbundesamt anerkannt, d.h. wir vermitteln das Wissen entsprechend der Anforderungen, die von ICAO und IATA vorgegeben sind.

X